Einblick ist mehr als nur ein Blick

"Auf den ersten Blick" erscheinen uns die Lebensmuster, die unseren Altag bestimmen, "ganz einfach" als gegeben: Entsprechend kommentieren wir Situationen oder Lebensumstände, die uns stören, in etwa so: " Da kann man ja doch nichts machen." Wirklich nicht? Dass wir nicht genauer hinschauen, liegt an einem mangelnden Selbstvertrauen, was verhindert, störende Einflüsse selbstbewusst abwehren. Das wiederum schürt unbewusste Ängste vor Veränderungen. Damit schließt sich der Kreis. Weil wir selbst uns nicht ändern (wollen), ändert sich nichts. Frust, Ärger und Zorn sind die Folge(n). Untrügliches Zeichen dafür ist, dass es anscheinend immer "die anderen" sind, die uns an unserer Selbstverwirklichung hindern. Zufriedenheit, ja, Glück und Erfüllung so aber nicht möglich. Wir müssen schon näher hinschauen. Einblick ist mehr als ein Blick. Was dabei in den Blick zu nehmen ist, davon handelt dieser interressanter Vortrag mit vielen Anregungen für einen besseren Umgang mit sich selbst und anderen. -
Anmeldung bei Elke Heßling, T. 02568 388138, oder kbw.heek(at)web.de.

Termin: Mi., 10.05.17, 19:00 - 20:30 Uhr
Ort: Heek; Kirchplatz; Heilig-Kreuz-Zentrum
Referent: Otto Pötter
23H002   8,00 € (2 UStd.)

Leitung

Elke Heßling
Kämpensiedlung 41
48619 Heek
Tel. 02568 - 388138

Downloads

Programmheft (PDF)

Kooperationspartner

Familienzentrum „Hand in Hand“